Studie: Investitionen in engagierte Mitarbeiter zahlen sich aus

  • AJ
  • Juni 13, 2018
  • 3 min

Sie denken mit, bringen sich ein, warten nicht nur auf Anweisungen, sondern übernehmen Verantwortung: Engagierte Arbeitnehmer zählen laut neuesten Studien zu den wichtigsten Erfolgsfaktoren eines Unternehmens.

Engagierte Mitarbeiter: Mit Herz und Hirn dabei

Die neueste Studie des Consulting-Institutes Aon Hewitt zeigt, dass es sich lohnt, das Mitarbeiter-Engagement mit Investitionen zu fördern. Das sogenannte Mitarbeiterengagement ist schwer zu definieren, denn es lässt sich nicht wirklich trennscharf von ähnlichen Konstruktionen wie Motivation, Arbeitszufriedenheit und Unternehmensbindung abgrenzen. Im Arbeitskontext wird Engagement verstanden als emotionales intellektuelles Commitment im Sinne des Unternehmens. Dahinter steckt also die Bereitschaft von Mitarbeitern, Herz und Hirn im Jobgeschehen einzubringen. Konkret bedeutet das: Engagierte Mitarbeiter supporten beispielsweise Projekte proaktiv und entwickeln eigene Ideen, welche der Optimierung von Arbeitsprozessen im Unternehmen zugute kommen. Auch sind sie gewillt, überdurchschnittliche Leistungen zu erreichen.
Engagement und Motivation sind miteinander verbunden: Motivation bildet die Basis für engagierte Arbeitnehmer. Demzufolge entsteht Mitarbeiterengagement in hohem Ausmaß dann, wenn Arbeitnehmer nicht nur verstehen, was zu tun ist, sondern auch wirklich daran glauben.

Mitarbeiterengagement weltweit gestiegen

Dass das Mitarbeiterengagement im Jahr 2017 weltweit einen Spitzenwert erreicht hat, belegt die Untersuchung „Trends in Global Employee Engagement“ des Beratungsinstituts Aon Hewitt. Zu Analysezwecken wurden insgesamt über acht Millionen Mitarbeiter in mehr als 1.000 Unternehmen und Organisationen aus über 60 Branchen rund um die Welt befragt.
Die Ergebnisse zeigen: Im Jahr 2017 bezeichneten sich global gesehen 65 Prozent der Mitarbeiter als engagiert – dies sind zwei Prozent mehr als im Vorjahr. Der Anteil der Mitarbeiter mit hohem Engagement stieg von 24 Prozent im Jahr 2016 auf 27 Prozent im Jahr 2017. Demgegenüber bezeichneten sich 21 Prozent der Befragten als nicht engagiert, 14 Prozent gaben sogar an, aktiv gegen das Unternehmen zu sein.
Zudem lassen sich mit der Studie erhebliche regionale Unterschiede nachweisen. So beträgt das Mitarbeiterengagement europäischer Arbeitnehmer 60 Prozent – und damit vergleichsweise weniger als in Lateinamerika (75 Prozent), Afrika (66 Prozent), Asien-Pazifik-Region (65 Prozent) und Nordamerika (64 Prozent). Allerdings gab es in einigen europäischen Ländern deutliche Verbesserungen: Unter den Staaten mit dem weltweit stärksten Anstieg sind vier aus Europa: Frankreich, die Niederlande, Österreich und Schweden.

Die Top 5 der Engagement-Treiber

Es gibt kein Patentrezept, um Mitarbeiterengagement zu steigern. Die Studie identifiziert aber, welche Haupttreiber das Mitarbeiterengagement am stärksten beeinflussen. So nimmt – global gesehen – der Komplex „Vergütung und Anerkennung“ den Spitzenplatz ein. Danach folgen in jener Rangliste der Motivationsfaktoren das Vertrauen in die Unternehmensführung auf dem zweiten Platz, danach Aufstiegschancen, Nutzenversprechen sowie auf Platz 5 die Arbeitsbedingungen.

Sind Mitarbeiter engagiert, läuft’s im Unternehmen

Untersuchungen von Aon Hewitt beweisen einen direkten Zusammenhang zwischen Mitarbeiterengagement und Unternehmensgewinn: Demnach sind Arbeitgeber,  die sich um Mitarbeiterengagement bemühen, produktiver, haben eine geringere Fluktuation und zufriedenere Kunden.

Teste jetzt kununu engage kostenlos und hole dir ehrliches Feedback von deinen Mitarbeitern.

Kostenlos Testen

kununu engage ist ein HR Feedback-Tool, das dir dabei hilft, ein besserer Arbeitgeber zu werden. Durch kontinuierliches und anonymes Feedback der Mitarbeiter, erhältst du wertvolle Einblicke in die aktuelle Stimmung, und die gelebte Transparenz hilft dabei, eine starke Unternehmenskultur aufzubauen.

Kostenlos testen!

Newsletter (de)

Keine Neuigkeiten mehr verpassen

Abonniere unseren Newsletter und erhalte regelmäßig Insights zum Thema Mitarbeiter-Engagement, Company Culture und Co.